Essay on Lethal Weapon Cast A New Partner That Could Be The New Riggs

Monday, August 13, 2018 1:32:16 AM






Hilfe! Bachelorarbeit – Empirischer Teil – Experteninterviews ich stehe etwas auf dem Schlauch und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Und zwar schreibe ich zurzeit meine Bachelorarbeit zum Thema Auslandsentsendungen von Mitarbeitern. Ziel ist es Handlungsempfehlungen hinsichtlich der Vorbereitung/Unterstützung für das Personalmanagement zu geben, sodass die Entsendungen möglichst erfolgreich verlaufen. Hierfür habe ich zunächst im theoretischen Teil Herausforderungen/Probleme herausgearbeitet, vor denen die entsendeten Mitarbeiter stehen können. Nun möchte ich im empirischen Teil, den ich in einem großen Konzern durchführe, herausfinden Thoughts on the family dog and eating meat Herausforderungen noch am geringsten in der Vorbereitung/Unterstützung berücksichtigt werden, sprich wo es Handlungsbedarf gibt und wo eine gewisse Dringlichkeit gesehen wird. Sodass ich mir dann im Idealfall 2-3 Herausforderungen herauspicken kann, die ich anschließend bzgl. der Handlungsempfehlungen bearbeiten kann. Also frage ich jede Herausforderung, die sich in der Theorie ergibt, ab. Frage, ob die Herausforderung so überhaupt bekannt ist, was diesbezüglich seitens des Unternehmens getan wird, ob diese Maßnahmen ausreichen und wie dringend es ist diese Maßnahmen aufzustocken. So weit so gut, aber wie werte ich das aus? Es gibt ja unzählige Auswertungsmethoden, die mir allerdings nicht passend erscheinen. Denn eigentlich muss ich die Interviewergebnisse ja "nur" miteinander vergleichen und dann feststellen, wo die Mehrheit der Befragten dringenden Handlungsbedarf sieht. Das wiederum ist meiner Meinung nach keine qualitative wissenschaftliche Methode. Aber da ich nur eine geringe Anzahl von Experten befragen kann muss es ja eine qualitative und keine quantitative Auswertungsmethode sein. Oder sehe ich da grundsätzlich was falsch? Handelt es sich überhaupt um Experteninterviews oder ist es sinnvoller auf eine andere Weise zu dem gewünschten Ergebnis zu kommen? Wäre wirklich dankbar um Antwort. P.S.: Wenn du deduktiv auswerten willst, dann kannst du auch das Buch "Experteninterviews und Qualitative Inhaltsanalyse: als Instrumente rekonstruierender Untersuchungen" von Gläser und Laudel nehmen. Dann musst du allerdings erstmal noch die Grundlagen für ein Suchraster ermitteln, und so weiter. (Außerdem finde ich das Buch k*cke. ) Lies die folgenden beiden Artikel: Liebold, Renate / Trinczek, Rainer 2002: Experteninterview, in: Kühl, Stefan / Strodtholz, Petra (Hg.): Methoden der Organisationsforschung – Ein Handbuch, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt. Meuser, Michael / Nagel, Ulrike 2005: ExpertInneninterviews – vielfach erprobt, wenig bedacht, in: Bogner, Alexander / Littig, Beate / Menz, Wolfgang (Hg.): Das Experteninterview – Theorie, Methode, Anwendung, 2. Aufl., Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 71-93. Beide Artikel lassen sich in ihrer Auswertungsmethodik gut kombinieren. Hilfreich ist MAXQDA bei der Auswertung (finde ich intuitiver als Atlas.ti). Man kann aber auch mit der Kommentarfunktion von Word arbeiten und die Auswertung per copy&paste von Hand machen. Ist eigentlich egal. Die beiden Artikel reichen als methodische Grundlage eigentlich vollkommen aus (wenn du nicht gerade bei den qualitativen Methodikern selbst schreibst, aber dann hättest du mehr Ahnung ;) ) Ob es sich um Experteninterviews handelt, weißt du nach der Lektüre auch (bzw. kannst dir da eine Begründung rausziehen, warum es Experteninterviews sind :D ) Hallo kchen555, ich schreibe zur Zeit meine Bachelorarbeit ueber genau dieses Thema. Besteht die Moeglichkeit mit dir in Kontakt zu treten, ueber Facebook oder Email, damit ich dir ein paar Fragen zur Vorgehensweise stellen kann? Das waere wirklich toll. Viele liebe Gruesse, Josy. Guten Abend liebe Gemeinde, ich schreibe gerade meine Masterarbeit und mache unter anderem eine empirische Untersuchung mit Vollerhebung bei einem Unternehmen. Dabei habe ich zuvor Probleme anhand von Beobachtungen identifiziert und jeweils Hypothesen dazu aufgestellt. Muss ich diese jetzt noch bestäigen/wuderlegen oder ist dies durch die Vollerhebung nicht erforderlich? Oder gibt es eine Grenze bspw. 75% bei denen die Hypothese bei einer Vollerhebung als bestätigt gilt? Liebe Grüße und vielen Dank. Freue mich über konstruktives Feedback (: Sehr geehrte Damen und Herren, Zurzeit besuche ich die 11. Klasse der Höhere Berufsfachschule xxx in xxx. Dieses Jahr möchte ich die Schule verlassen und eine Ausbildung sehr gerne bei Ihnen beginnen. Grund hierfür ist zum einen mein sehr ausgeprägtes Interesse an der Medizin. Dies basiert unter anderem darauf, dass ich es spannend finde, wie der menschliche Körper aufgebaut ist, funktioniert und wie man durch medizinische Maßnahmen Krankheiten therapieren kann. Ein zweiwöchiges Praktikum in einer Zahnarztpraxis bestätigte mir dann, dass ich definitiv im medizinischen Bereich arbeiten will. Zum anderen war für mich die Unterstützung meiner Eltern bei der Betreuung meiner Großeltern prägend, da mir dadurch bewusst wurde, dass ich auch ein großes Interesse daran habe, Menschen, welche Hilfe benötigen, zu unterstützen. Ich finde die täglichen Herausforderungen, wie die Betreuung unterschiedlichster Menschen durch verschiedene Therapie- und Pflegemaßnahmen, spannend sowie die Möglichkeit, diesen Menschen mit Hilfe meiner Fähigkeiten zu helfen und zur Aufrechterhaltung des Klinikbetriebes beizutragen. Diese Fähigkeiten, wie eine schnelle Auffassungsgabe, Verantwortungsbewusstsein und meine physiologische sowie psychologische Belastbarkeit, welche ich unter anderem durch die oben bereits erwähnte Unterstützung meiner Eltern bei der Betreuung meiner Großeltern, sowie auch durch meine sportlichen Aktivitäten, vorzugsweise im Basketball, gefördert habe, kann ich in diesem Beruf einbringen und stärken. Hierbei stärkte ich auch meine Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit und Stressresistenz. Durch eine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin kann ich daher mein Interesse an der Medizin mit meinem Interesse an der Pflege und Betreuung von Menschen in einem spannenden Umfeld, welches auch gute und interessante Weiterbildungsmöglichkeiten bietet, vereinen. Ich freue mich, von Ihnen zu hören und danke Ihnen vorab für Ihre Bemühungen! Mit freundlichen Grüßen. ich sitze gerade über meiner Bachelorarbeit und hänge irgendwie fest. Meine Arbeit ist folgendermaßen gegliedert: Ausgangssituation, Problemstellung Ziel und Forschungsfragen methodische Vorgehensweise und Aufbau der Arbeit. Zusammenfassung und Fazit. Nun kurz meine Frage: Sollte man in so einem Fall schon im Einleitungsteil - methodische Vorgehensweise ganz genau die Methodik erklären oder erst im Punkt Qualitative Untersuchung wenn es dann tatsächlich zur Analyse geht? Ich würde eher dazu tendieren am Anfang nur kurz zu erwähnen (halbe Seite), dass ich mich für eine Facebookanalyse und ein Experteninterview entschieden hab und dies dann kurz begründen. Ich würde dann erst später im Praxisteil die Methoden genauer erklären. Über eure Einschätzung essay examples Valve designers change unfortunately-worded Artifact card würde ich mich sehr freuen. Bachelorarbeit + Empirisch Studium Bachelorarbeit Empirische Sozialforschung … Empirisch Experteninterview Qualitative Inhaltsanalyse. Hallo :) Ich habe mich für ein Thema entschieden, was ungefähr wie folgt aussieht: Mit welchen Herausforderungen haben Frauen in Indien heute bei der Berufswahl zu kämpfen? ( Einschränkung auf soziale Mittelschicht ) Welche Strategien in Erziehung und Ausbildung führen in diesem Kontext zum Erfolg? Welche staatliche Unterstützung (Empowerment Programme. ) gibt es in diesem Kontext für Frauen in Indien? Hat da jemand Erfahrung und kann mir ein paar Tipps geben, wie ich das ganze aufbauen könnte? Oder vielleicht hat auch jemand ein paar Literaturtipps :) Bin über jeden Rat dankbar! Ach ja, es soll eine Literaturarbeit sein also ohne Umfragen etc. für mein Studium muss ich eine Studienarbeit verfassen. Der Umfang soll ca 20 Seiten betragen und es müssen ca. zwei Dutzend wissenschaftliche Quellen aufgeführt werden. Allerdings bin ich mir etwas unsicher, wie genau ich diese Arbeit gestalten soll. Wie soll ich die quellen sinnvoll einbauen und Nutzen? Inwieweit darf ich einen Fließtext mit eigenen Interpretationen schrieben/ wie viel darf ich selbst interpretieren? Muss sozusagen zu jedem Satz eine Quelle aufgeführt werden? Es handelt sich um meine erste Studienarbeit, deshalb sind noch viele Fragen offen. Ich freu mich auf Antworten! Sehr geehrte Frau XXXX, mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige auf der Internetseite XXX gelesen und bewerbe mich daher um die Stelle als XXX. Zurzeit befinde ich mich im siebten Semester des Studiengangs Informationsmanagement an der Hochschule XY. Vor kurzem beendete ich meine Bachelorarbeit mit dem Thema „XYZ“, welche sich noch im Prüfungsverfahren befindet. Schon während meines Studiums hat mich der Bereich der Informationsverarbeitung und -analyse sowie Betriebswirtschaftslehre besonders interessiert. Durch ein interdisziplinäres Projekt in einem Unternehmen sowie mehrere Praktika konnte ich bereits Erfahrungen im Projektmanagement erwerben. Des Weiteren konnte ich bereits Kenntnisse im Bereich Qualitätsmanagement, Marketing sowie Wissensmanagement sammeln. Darüber hinaus beschreibt die Betriebswirtschaftslehre einen großen Teil meines Studiengangs. Prozessmodellierung und strategisches Denken sowie lösungsorientiertes Arbeiten bereiten mir keinerlei Probleme. Meine Kommunikationsfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen konnte ich bereits während meiner Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation unter Beweis stellen. Es ist für mich selbstverständlich, eigenverantwortlich und gewissenhaft zu arbeiten. Gerne bringe ich meine Ideen in neue Aufgaben und Herausforderungen ein. Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen. Ich schreibe grad meine Bachelorarbeit (BWL-Thema) und habe Experteninterviews geführt. Nun frage ich mich aber, wie man die auswertet. Ich hab leider unstrukturiert gearbeitet und dachte, dass man einfach vergleicht, was die Leute so zu sagen haben - aber scheinbar isses nicht so einfach. hab hier Literatur liegen und da gehts ständig um irgendwelche Makros. Das ist aber irgendwie nicht das, was ich brauche. Ich habe nach bestimmten Meinungen gefragt und es wäre irgendwie interessanter, auszuwerten, wie die meinung so im Schnitt dazu ist. Kennt sich da jemand aus? Ich hab bald Abgabe und könnte heulen - ich will das nur fertig haben und weiß einfach nicht wie :( Meinen prof will ich nicht fragen, da ich wie gesagt bald Abgabe habe und er nicht wissen soll, wie ich hinterherhänge :D. ich bin gerade in einer sogenannten Schreibblockade und bräuchte dringend professionellen Rat/ Unterstützung. Ein reines Lektorat reicht hier nicht aus. Wer kann mir jmd. empfehlen? Bitte kommt mir nicht mit ACAD. Das sind reine Betrüger, was da einem geliefert wurde ist eine reine Katastrophe. Würde mich über jede weitere Hilfe sehr freuen. für meine Bachelorarbeit (BWL) habe ich Experteninterviews geführt. Nun meine Frage, wie ich diese in meine Arbeit einbaue. Habe die Interviews bereits transkripiert. Nun frage ich mich, ob es möglich ist diese im laufenden Text zu zitieren. In Büchern qualitativer Forschung steht meistens dass man die Interviews durch qualitative inhaltsanalyse auswertet. Muss ich das auch machen? Ich studiere allerdings keine But we need to rethink their design and purpose sondern BWL. Danke für jeden Rat! Ich reiche nächste Woche meine Bewerbung für die Feldwebellaufbahn im Truppendienst der Bundeswehr ein. Wie jeder andere schreibe auch ich ein Motivationsschreiben. Ich möchte (möglichst fachkundige) Leute einmal Costume fun during Book Week es kurz durchzulesen und mir ein professionelles Feedback zu geben was oder ob etwas geändert werden könnte, muss. Vielen Dank für eure Mühe im Vorraus. Die militärische Laufbahn reizt mich aus vielfältigen Gründen. Deutschland ist, selbst in diesen turbulenten Zeiten, ein sehr sicheres, stabiles und offenes Land. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass diese Qualitäten durch keine äußeren Einflüsse geschmälert oder bedroht werden. Des Weiteren haben Werte wie Kameradschaftlichkeit, Loyalität und Disziplin eine große Bedeutung für mich und ich hoffe diese bei der Bundeswehr zu finden. Ich bin gewillt neue Herausforderungen anzunehmen und zu bestehen, neue Erfahrungen zu machen und ein produktiver Teil meines Arbeitsumfeldes zu sein. Es reizen mich nicht nur die großen körperlichen Herausforderungen sondern auch die mentalen Anforderungen und die vielen Dinge die es zu lernen gibt. Nicht zu vernachlässigen natürlich auch der wirtschaftliche Aspekt eines stabilen und zukunftssicheren Arbeitgebers und die vielfältigen Karrieremöglichkeiten innerhalb der Bundeswehr. Ich halte mich für, der Herausforderung des Essay on Lethal Weapon Cast A New Partner That Could Be The New Riggs, gewachsen. Warum? Ich habe mich mit Fleiß sowie Ehrgeiz vom Einzelhandel ins Chefsekretariat hochgearbeitet und mir alles mit Disziplin und Herzblut eigenständig angeeignet. Daher werde ich auch den Anforderungen aus Ihrer Ausschreibung gewachsen sein und hochmotiviert an meine neuen Aufgaben herangehen. Freue mich darauf Neues zu erlernen, weil man nie aufhören sollte an seiner Bildung zu arbeiten sowie sich weiterzuentwickeln. Momentan bin ich als tatkräftige Unterstützung für die GBVB Handelsvertretung im Home-Office für alle anfallenden Schreibarbeiten sowie die Rechnungserstellung und das Mahnwesen zuständig. Dabei greife ich auf meine Berufserfahrung als Sekretärin zurück. Mein Bestreben ist es, wieder Kundenkontakt zu haben und auch wieder effizient im Team zu arbeiten. Zudem bin ich sehr wissbegierig, übe meinen Beruf mit Liebe aus und suche daher eine neue Herausforderung außerhalb des Home-Office. Genau das sehe ich in Ihrem Unternehmen, der sich durch qualifizierte Mitarbeiter auszeichnet. Deswegen würde ich mich durch meine Zuverlässigkeit, Diskretion und Loyalität, was ich in schwierigen Zeiten bei der Firma BIS GmbH unter Beweis gestellt habe, in ihrem Weltkonzern als ideale Besetzung eignen. Ich nehme neue Herausforderungen an, bewältige sie mit großem Erfolg. Prioritäten zu setzen fällt mir leicht. Durch meine gute Menschenkenntnis und mein Gespür für den richtigen Ton im richtigen Moment, käme dieses dem Team und meinem neuen Chef zugute. Eine selbstständige Arbeitsweise ist garantiert. Ich stehe Ihrem Unternehmen kurzfristig zur Verfügung und würde mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch und ein anschließendes Probearbeiten zum gegenseitigen Kennenlernen sehr freuen. ich stelle zur Zeit die Grobgliederung meiner Bachelorarbeit zusammen und bin auf einige ? gestoßen - deshalb einige Frage an Profis unter uns: Kurzerklärung: Titel der Arbeit: Gegensteuerungsmaßnahmen zur Fluktuation im XYZ-Vertrieb! Ich werde mir etwa 10 fluktuationsfördernde Faktoren herausarbeiten und Maßnahmen zur Gegensteuerung erarbeiten - bis hierher alles gut. Im Anschluss wird eine Expertenrunde durchgeführt. Hier sollen die genannten Maßnahmen in einer offenen Diskusionsrunde von ca. 5 Fach- und Führungskräften bewertet und priorisiert werden, so dass ich zum Schluss sagen kann, welche Optimierungen am meisten Sinn machen und welche weniger. Könnt ihr mir sagen, worauf ich in dieser Expertenrunde achten muss? Wie und nach welchen Kriterien dokumentiere ich das alles? Wie und wo füge ich die Ergebnisse in meiner Bachelorarbeit? Was sind die Anforderungen in diesem Zusammenhang an einer wissentschaftlichen Arbeit? Google hat mir leider nichts brauchbares ausgespuckt. Vielen Dank für die Unterstützung. ich habe hier schon einige Fragen zum Thema gefunden und durchgelesen nur leider keine wirklich brauchbare Antworte für meinen Fall gefunden. Ich hoffe irgend jemand da draussen kann mir helfen :) Folgendes: Ich sitzte an meiner BA und habe für den Praktischen Teil 3 Experteninterviews geführt. Diese sollen eine Grundlage für Handlungsempfehlungen zur Gründung eines Online Shops in einer bestimmten Branche bilden. Die befragten Experten kommen aus verschiedenen Branchen und sind allesamt Geschäftsführer in Ihrem Unternehmen, welche alle einen gut funktionieren Online Shop betreiben. In der Branche in der mein Beispiel Online Shop entstehen soll wird der Online Vertrieb noch nicht verwendet. Ich habe also allen Experten ca. 10 Fragen zu ihrem Shop gestellt, das jedoch individuell und nicht nach einem bestimmt Schema. Essay examples NFL players react negatively to Jimbo Fisher’s face mask grab Warum funktioniert der Online Vertrieb in Ihrer Branche so gut? Warum funktioniert er in der Branche XY nicht so gut? usw usw. Jetzt habe ich also alle Interviews durchgeführt, aufs Papier gebracht und nun geht es darum die Ergebnisse in die Arbeit zu bringen. Ich würde gerne für jede Branche die Antworten analysieren, auf die Kernaussage kürzen und diese in die Arbeit integrieren. Dadurch bekomme ich einige interessante Inhalte aus denen dann die Handlungsempfehlungen abgeleitet werden sollen. So, nun ist das Problem dass es dafür keine Methodik gibt, bzw ich keine passende gefunden habe. Kann mir da jemand einen Tipp gehen wie ich dabei am besten vorgehe? Mein Betreuer sagt ich kann mir eine Methode selbst auswählen, allerdings brauche ich ja eine wissenschaftliche Vorgehensweise mit Literatur usw. Hat da jemand Erfahrung? Würde mich über jegliche Hilfe freuen! Gerne auch per Email, Telefon, Skype etc. Liebe Community, ich schreibe gerade an meiner Bachelorarbeit. Für den empirischen Teil habe ich eine qualitative Untersuchung angelegt. Schon in einer gut benoteten, früheren Projektarbeit im Studienverlauf, habe ich qualitativ geforscht. Nun ist meine Frage: Kann ich den ganzen erklärenden Teil/ Definitionsteil für "qualitative Forschung/ qualitative Interviews" 1:1 übernehmen? (copy and paste) Schließlich sind die Texte von damals auch meine "eigenen Werke", oder? Ich danke im Voraus für eure Antworten! Ps. die Prüfer/innen der Bachelorarbeit sind die selben Prüfer/innen wie in der oben genannten Projektarbeit. Hallo, ich stehe am Anfang meiner Bachelorarbeit und habe ein Thema sowie einen Betreuer. The benefits of wireless connectivity for the transportation industry – new White Paper. fehlt mir die Info wie genau ich an die Sache rangehen The 9 Reasons Why Amazon Buying Whole Foods Is A Good Idea. Ich habe unerwartet die Möglichkeit ein Experteninterview zu führen. Kann ich dieses führen ohne eine Gliederung oder was anderes bisher zu haben? (Zur Literatur habe ich eine Liste vom Betreuer bekommen.) Vielleicht kann mir jemand mal die Vorgehensweise nennen bei einer Bachelorarbeit bei der man Experteninterviews führt? Und was muss alles mit dem Betreuer abgesprochen werden? Ich beginne nun bald mit meiner Bachelorarbeit und möchte mich mit dem Thema Mobilität in einem bayrischen Naturpark beschäftigen. Im empirischen Teil werde ich entweder Studenten befragen, welche Bedürfnisse diese an die Mobilität vor Ort haben, oder Interviews führen, ob Verbesserungspotentiale / Hindernisse / Maßnahmen bzgl. der Mobilität vorherrschen. Bei meiner Theoie bin ich Roger Hallett, painter of vast ‘Panorama of Bath’ – obituary noch etwas ratlos. Ich habe sehr viel über (nachhaltige) Mobilität allgemein gelesen, wie sich sich vom Verkehr unterscheidet, welche neuen Verkehrstechniken es gibt usw. Aber das ist ja alles eher deskriptiv. Habt ihr vielleicht Ideen, was sich als theorischer Rahmen da anbieten lässt? Vielen Dank für Antworten! :) ich sitze zurzeit an meiner Bachelorarbeit und habe Experteninterviews geführt. Zur Auswertung gehe ich nach Meuser/Nagel. Dabei werden Passagen paraphrasiert und mit Überschriften versehen, um es mal kurz zu machen. Meine Frage ist nun - wie viel davon fließt in die Arbeit direkt ein? Also: Mache ich alle Schritte in der Arbeit? Es werden ja mehrmals neue Überschriften formuliert, bzw das Material wid immer mehr zusammengefasst. stelle ich diese ganzen Zwischenschritte im Anhang zur Verfügung und präsentiere nur die Ergebnisse der fertigen Analyse? Oder wie? Da stehe ich noch aufm Schlauch :) Vielleicht kennt sich ja jemand aus seiner eigenen Arbeit gut damit aus,

Current Viewers: